Was ist Jugger?

Jugger ist ein Mannschaftssport mit Duell Elementen des Individualsport (Fechten). Punkte werden erzielt, indem der Spielball (Jugg) in das gegnerische Tor (Mal) gebracht wird. Die
Mannschaft, die nach der Spielzeit die meisten Punkte hat, gewinnt.

In jeder Mannschaft kann nur ein Spieler mit dem Spielball ein Tor erzielen. Die anderen Spieler gehen mit gepolsterten Sportgeräten gegeneinander vor, um die gegnerische Mannschaft am Punkten zu hindern. Getroff ene Spieler scheiden für kurze Zeit aus dem Spielgeschehen aus. Geschick und Geschwindigkeit sind somit bedeutender als rohe Kraft. Obwohl das Spiel für den unbeteiligten Beobachter recht martialisch anmutet, ist es nicht gefährlicher als andere Mannschaftssportarten. Hervorzuheben ist, dass alt und jung, Frauen und Männer in gemischten Mannschaften spielen.

Jugger entstand ursprünglich aus einer Rollenspiel Adaption des Endzeit-Filmes Jugger, Kampf der Besten aus dem Jahr 1989. Im Film werden Gladiatoren Kämpfe ausgetragen, in denen ein
Hundeschädel in das feindliche Ziel gebracht werden muss. Heute besitzt der Sport keine Rollenspielelemente mehr, hat ein festes Regelwerk und wird in Deutschland in regelmäßigen Tunieren
innerhalb einer Liga gespielt.

Wenn du mehr erfahren willst bist du beim Training herzlich willkommen, die Termine findest du hier.

Das aktuelle Deutsche Regelwerk ist hier verlinkt.